Logowettbewerb

Der Grundgedanke war: die Kunst, eingebettet in den Verein.

Der Verein bildet das stabile Grundgerüst, innerhalb dessen sich die Künstler individuell und frei entfalten können.

Die Anordung der Buchstaben ergibt nicht nur das Wort Kunstverein, sie erlaubt - durch das hinten angestellte "T" - auch die Leseweise: Kunst vereint.

 

Kerstin Schneider (Schrobenhausen) wurde im Juni 2013 von der Jury als Gewinnerin des Wettbewerbs gewählt.

 

Kunstverein-Logo in verschiedenen Dateiformaten zum Öffnen oder Download:

Logo.jpg | Logo.pdf | Logo.tif