Angelika Böhm-Silberhorn Akademische Malerin

 

1958


geboren in München
1979
- 1985
Studium der Malerei an der Akademie
der Bildenden Künste in München

bei Prof.Sauerbruch und Prof.Rudi Tröger
1984


Ernennung zur Meisterschülerin
1986


Diplom Malerei
1987
 -
1993
überwiegend in Passau, Dorfen und
Günzburg
1994

 
freischaffende Künstlerin mit
Atelier in Utting, Kempten und
Schrobenhausen
Plein air Malerei















Kunstpreise                                                                                                              

1996   1.Preis
Bad Wörishofen, Kneippianum
2001
2.Preis

Schwarzenberg, Kloster Schwarzenberg
2003


Bobingen, Kunstverein,
Galerie im Schloß, Förderpreis
2006
1.Preis
München, Kunstpavillon,“Lenbachporträts“
2011
2.Preis
Schweinfurt, „Inklusion“
2011
2014
Nominierung für Ellinor Holland Kunstpreis,
Stadttheater Landsberg
2013
1.Preis
Pfronten, Rathaus,
Kunstpreis der Marktgemeinde
2014
1.Preis
Hollfeld, Intertnationale Hollfelder
Kunstausstellung
2014
1.Preis
Hof, Hospitalstiftung und Vogtlandmuseum
2015


Kempten Thomas-Dachser-Gedenkpreis,
Residenz Kempten
2016


Pfronten, Rathaus,
Kunstpreis der Marktgemeinde
2018


Schwabenakademie Irsee Meckatzer
Kunstpreis
2018


Ellinor-Holland-Sonderpreis für ein
RBK-Gemeinschaftsprojekt, Landsberg a. L.


Öffenliche Ankäufe

Städte Kempten, Günzburg, Landsberg, Schrobenhausen,
Marktgemeinde Pfronten, Wiesbaden, MEWA Wasserwerke,
Holzhausen a.A., Bayrische Verwaltungsschule
Bad Wörishofen, Kneippsche Stiftungen

Kontakt

Telefon: 08806-7206 und 0831-27461
www.angelika-boehm-silberhorn.de